Direkt zum Inhalt

Haussegnung durch das Tibetische Zentrum

Diese Haussegnung ist ein Beginn!

Kloster Freiheit und das Tibetische Zentrum starten mit dieser Haussegnung eine neue Form der Kooperation und des Gedankenaustausches. Getragen von der tiefen Erkenntnis, dass unsere Unterschiede letztlich keine sind und wir voneinander nur lernen und miteinander teilen können.

Geshe Pema Samten wird die Segnung vollziehen. Weitere ehrenwerte Gäste an diesem besonderen Tag werden sein: Geshe Sönam Namgyäl, Gen Lobsang, und Geshe Palden Öser

Die Teilnahme an der öffentlichen Haussegnung des Klosters Freiheit ist für Sie als Gast kostenfrei.

Im Anschluss an die Haussegnung gibt es ein Mittagessen, Nachmittags Kaffee & Kuchen sowie Abendbrot. So kann man den ganzen Tag im Kloster verbringen und an dem abendlichen Vortrag teilnehmen. Wenn Sie mit uns zu Mittag essen wollen ( 12,00 €) brauchen wir Ihre Vorbestellung, die Sie bitte zusammen mit Ihrer Anmeldung verbindlich buchen.

Bildnachweis: Inner part of ancient tibetan tangka "White Tara Goddes" - Zzvet©stock.adobe.com

Mittagessen: 12€

Kaffee & Kuchen: gegen Spende

Abendbrot: Schmalzstullen gegen Spende

Tibetisches Zentrum e.V.: Drei Veranstaltungen im Kloster Freiheit

Wir bitten um vorherige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung bitte per E-Mail an: info@kloster-freiheit.de

Flyer zum herunterladen

Beginn/Ende: -

Geshe Pema Samten

Geshe-la wurde 1957 in Tibet geboren und trat 1983 als Mönch ins indische Kloster Sera ein. 1997 legte er die Prüfung zum Lharampa-Geshe ab und besuchte das Gyudmed Tantra-Kloster. Geshe Pema Samten kam 2003 nach Hamburg und wirkt hier als ständiger Lehrer. Er ist heute auch Abt des Dargye-Klosters in Tibet.

Es ist etwas sehr Besonderes, hier im Westen einen so hochqualifizierten tibetischen Gelehrten bei uns haben zu dürfen. Die hohe Wertschätzung zeigt sich stets in der großen Anzahl von Zuhörern seiner Vorträge und Belehrungen. Wir sind unendlich dankbar für sein Hier-sein und schätzen sein Wissen und die unerschöpfliche Freigebigkeit bei der Übertragung vom Dharma. 

Mehr über das Leben von Geshe Pema Samten unter: Tibetisches Zentrum e.V.: Unser ständiger tibetischer Lehrer